M42, Leipzig

Das Fenster zum Hof

Die Sehnsucht nach dem eigenen Haus im Grünen beruht oftmals auf dem Wunsch nach mehr Privatheit und einem eigenen Freiraum. Dies sind Aspekte, die viele Bewohner der Stadt vermissen. Daher war es uns ein Anliegen, diese Themen bei unserem Mehrfamilienhaus in Leipzig Lindenau differenzierter zu betrachten.

Der Neubau mit Gewerbeeinheit im Erdgeschoss fügt sich ohne großes Aufsehen in die Lücke des Blockrandes ein. Da der städtische Raum wertvoll ist, wird das kompakte Grundstück mittels eines gemeinschaftlichen Hofs mit Hinterhaus und eines Dachgartens voll ausgenutzt.

Die unterschiedlichen Außenräume bieten vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und machen Jahreszeiten und Natur auch in der Stadt stärker erlebbar.
Um ein effizientes und damit kostengünstiges Gebäude zu errichten, wird eine Struktur von Geschosswohnungen entwickelt, die kompakt, barrierefrei und hochflexibel sind. Eine angenehme Raumhöhe und die prägnante Gewichtung der Raumgrößen schaffen dennoch ein großzügiges Wohngefühl.
Der Zugang in die Wohnung erfolgt über eine private Loggia, die einen Übergang zwischen draußen und drinnen, zwischen Stadt und Privatraum bildet.

Dadurch erhöht sich die Funktionalität, Innenräume werden optisch erweitert und die Ein- und Ausblicke gefiltert.
Die Reduzierung von Lebenszykluskosten und Wartungsaufwand durch eine gezielte Materialauswahl und den minimierten Einsatz von Technik runden das Konzept ab, und rüsten das Gebäude für die Zukunft.

Gebäude und Grundstück werden zu einem Lebensraum in der Stadt, bei dem sich Privatheit und Gemeinschaft ergänzen und Innen- wie auch Außenraum selbstverständlich genutzt werden.

Private und gemeinschaftliche Freiräume

Entwicklung einer vielseitigen Grundrissstruktur

Vielfältige Nutzungs-Szenarien sind möglich

Projekt: Neubau eines Mehrfamilienhauses Jahr: 2017 - 2020 Ort: Leipzig Größe: 700qm BGF Bauherr: privat Status: in Planung