Haus H, Wolfsburg

Doppelgänger.

Wenn die Familie wächst und das eigene Haus zu klein wird, die engen Vorgaben des Bebauungsplans jedoch nur eine auf den ersten Blick unvorteilhafte Erweiterung erlauben, braucht es unkonventionelle Lösungen. So war unser Vorschlag, dem kleinen Siedlungshaus aus den 60 'er Jahren einen Zwilling an die Seite zu stellen, der die fehlenden räumlichen Angebote schafft und eine bisher nicht vorhandene Großzügigkeit erzeugt.

Die Wiederholung der klassischen Hausform mit Satteldach unterstreicht die klare Form des Bestandes, passt den Neubau in den Maßstab der Umgebung ein und nutzt die vorgegebene Begrenzung der Baumassen optimal aus.

Da eine Erweiterung nur auf Kosten von Gartenfläche möglich war, wird der Versatz zwischen Alt und Neu positiv dazu genutzt, die Struktur des Gartens zu verbessern. Küchengarten, Stauden-Garten, Hof sowie eine Spielwiese entstehen und die Verknüpfungen zu den Nutzungen im Innern werden gestärkt.

Neu- und Altbau bekommen durch eine einheitliche schwarze Hülle einen schlichten aber prägnanten Charakter.

So verschwimmen die Grenzen zwischen Bestand und Erweiterung auf den ersten Blick, bleiben aber bei genauerem Hinsehen erkennbar. Im Innern ist das Haus in einzelne unterschiedliche „Kammern“ untergliedert. Jeder Raum hat einen seiner Funktion entsprechenden Charakter, der durch Raumhöhe, Lichtstimmung, Materialien und Möblierung bestimmt wird. Es wird eine vielschichtige Atmosphäre erzeugt, ohne dabei beliebig zu wirken.

Durch das Hinzufügen eines zweiten Hauses entsteht ein Dialog, der dem Bestand eine neue Qualität gibt und innen wie außen für räumliche Überraschungen sorgt.

Das Bestandsgebäude aus den 60'er Jahren bietet eine solide Substanz.

Modellstudien zur Kubatur des Neubaus

Alt- und Neubau ergänzen sich zu einem Gebäude mit räumlicher Vielfalt und gliedern das Grundstück in differenzierte Außenbereiche.

Die markante einheitliche Fassade erzeugt ein homogenes Gesamtbild mit einer besonderen Atmosphäre.

Projekt: Umbau und Erweiterung eines Einfamilienhauses aus den 60er Jahren Jahr: 2013 - 2014 Ort: Wolfsburg Größe: 390qm BGF Bauherr: privat Status: Planung